Dolmetscher für technische Schulungen: Italienisch ⇄ Deutsch

Mit Erfahrung & Sachverstand an Ihrer Seite.

Seit 1997.

Dolmetschen Italienisch ⇄ Deutsch Technik & Industrie

„Zwei Hände und eine Partitur machen noch keinen Klavierspieler“. Das gilt vor allem für Dolmetscher und insbesondere im technischen Bereich. Denn gerade ein Dolmetscher für technische Schulungen benötigt weit mehr als nur gute Sprachkenntnisse: Hier sind Umfassender Sachverstand und vor allem viel, viel Erfahrung, um unmittelbar auf die vielen unterschiedlichen Situationen und Anforderungen in der Kommunikation reagieren zu können, unerlässlich.

Als staatlich anerkannte Dolmetscherin steht Ihnen Katrin Pougin zuverlässig, kompetent und immer auch engagiert zur Seite: Seit 1997 begleite ich italienische und deutsche Unternehmen bei Mitarbeiterschulungen, Maschinenschulungen von Bedienern, Elektrikern und Wartungspersonal, Inbetriebnahmen, Audits, SAP-Schulungen usw.

Italienisch-Dolmetscherin mit Kompetenz, Erfahrung und Engagement

Für eine Bedienerschulung, eine Werksbesichtigung oder einen Termin mit Ihrem italienischen Geschäftspartner suchen Sie eine kompetente und erfahrene Italienisch-Dolmetscherin? Hier erfahren Sie mehr über meine Tätigkeit als Dolmetscherin. Oder setzen Sie sich direkt für ein Beratungsgespräch mit mir in Verbindung.

Spezialgebiete – Branchen

Industrie & Technik allgemein
 Fabrikautomation & Robotik
Maschinenbau / Werkzeuge
Metallverarbeitende Industrie
Glas- und holzverarbeitende Industrie
Verpackungsmaschinen
 Schiffsbau
Kühl- und Klimatechnik
Umwelt-, Energie-, Abfalltechnologie
Landwirtschaft

Bei einem Dolmetscheinsatz bleibt keine Zeit für Recherchen oder zum Grübeln über den richtigen Fachbegriff. Umso wichtiger ist ein erfahrener Dolmetscher an Ihrer Seite: Mit über 20 Jahren Berufserfahrung als Italienisch-Dolmetscherin und Einblick in unterschiedlichste technische und kaufmännische Prozesse oder Gesprächssituationen stehe ich Ihnen kompetent und engagiert zur Seite und sorge für einwandfreie Kommunikation.

Abwicklung: In einem ersten Gespräch frage ich die maßgeblichen Einzelheiten des geplanten Einsatzes und kläre mit Ihnen die verschiedenen Fragen zum „Setting“ ab (Räumlichkeiten, Anzahl der Teilnehmer, Dolmetsch-Ausrüstung usw.). Je nach Einsatzart erkundige ich mich auch nach den Erwartungen und Zielsetzungen des Kunden und bitte in der Regel um möglichst viel inhaltliches Hintergrundmaterial.

Um es noch einfacher zu machen, finden Sie hier eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten, die es bei Dolmetscheinsätzen, die direkt an einer technischen Anlage stattfinden, zu beachten gibt

Nov. 2021 Velbert – Inbetriebnahme einer Schlüsselmaschine und Schulung der Bediener, Elektriker und Instandhalter
Juli 2015, Jan. 2016, Jan. 2017, Aug. 2018 – Dolmetscheinsatz in Sissach (Schweiz) – Bedienerschulung einer robotisierten Anlage zur Herstellung von Armaturen für Hauswasserinstallationen
Dezember 2021 – Bedienerschulung bei der Fa. Kleeschulte in Rüthen an einer Verpackungsanlage für Erden
Juli 2019, Feb. 2022 und Okt. 2023 – Dolmetschen Italienisch-Deutsch bei der Fa. Böcker in Werne (Schulung an Kranen und Möbelaufzügen) 
Feb. 2020 – Bedienerschulung für eine Entgratmaschine
Juni 2012 – Dolmetschen Italienisch bei einer Bedienerschulung für Industrieroboter
Mai 2015 – einwöchiger Dolmetscheinsatz Italienisch: Schulung Laser-Schweißmaschine
Feb. 2015 – Dolmetschen Italienisch für die SAP-Schulung bei der Fa. HSR in Neukirchen-Vluyn
Sep. 2019 – Dolmetschen Strategietagung der Fa. Braun Landmaschinen
Okt. 2022 – Dolmetschen bei der Fa. Hermes Technologie GmbH & Co. KG (Schwerte), Spezialist für Schachtsanierung

Checkliste Industriedolmetschen

Sie benötigen einen Italienisch-Dolmetscher für eine Mitarbeiterschulung, für eine Werksbesichtigung oder eine Präsentation Ihrer Maschinen und technischen Anlagen? Auf diese Faktoren sollten Sie achten:

Aber seien Sie unbesorgt: Ich werde im Vorfeld eines Einsatzes das jeweilige „Setting“ mit Ihnen besprechen, um dafür zu sorgen, dass ich meine Leistungen als Dolmetscherin an jedem Einsatztag reibungslos und in gleichbleibend hoher Qualität erbringe.

  1. Teilnehmeranzahl - Platzbedarf

    Bei Schulungen, Werksbesichtigungen, Inbetriebnahmen von Maschinen arbeitet der Dolmetscher in der Regel ohne unterstützende Technik und spricht konsekutiv, d. h. der Dolmetscher gibt das zuvor Gesagte zeitversetzt wieder. Allerdings ist diese Art der Verdolmetschung nur bei einem relativ kleinen Personenkreis möglich.

    Visualisieren Sie also die Situation,  insbesondere, wenn die Schulung an der Maschine selbst stattfindet: Gibt es genug Platz, und können sich die Zuhörer (samt Kursleiter und Dolmetscher) so platzieren, dass der Dolmetscher ohne übermäßige stimmliche Belastung alle Personen erreicht?

  2. Zeitliche Planung

    Planen Sie für Ihre Schulung mit Dolmetscher den entsprechend höheren Bedarf an Zeit ein, also bei einer konsekutiven Verdolmetschung fast doppelt so viel Zeit, weil der Dolmetscher das Gesagt zeitversetzt wiedergibt.

  3. Geräuschpegel am Einsatzort

    Gerade bei Schulungen an der Maschine, häufig in Produktionshallen, ist der Geräuschpegel, den die Anlage selbst bzw. auch die nahestehenden Maschinen und Prozesse produzieren, ein enorm wichtiger Faktor, der die Qualität der Verdolmetschung extrem nachteilig beeinflussen kann. Sorgen Sie also in Ihrem eigenen Interesse für Einsatzbedingungen, die den Dolmetscher stimmlich nicht überfordern. Ist dies nicht möglich, bleibt die Option, unterstützende Technik einzusetzen. Das Zauberwort ist hier „Personenführungsanlage„, wie sie bei Museumsführungen z.B. eingesetzt werden. Solche Systeme sind heutzutage relativ günstig zu mieten und eliminieren die Grenzen und störenden Effekte, die sich aufgrund bestimmter Gegebenheiten wie Umgebungslärm und Teilnehmeranzahl ergeben.

Ziel und Ansporn

Stimmen zufriedener Kunden